News

23.02.2020

Willkommen im Club – Nun sind wir 42 Clubschwestern

Zwei neue Mitglieder sind seit dem Jännermeeting 2020 in unserer Mitte. Mag. Elisabeth Loinig MAS, Historikerin und Archivarin, ist Stellvertretende Archivdirektorin der Abteilung NÖ Landesarchiv und NÖ Landesbibliothek. Neben diversen Vorstandsmitgliedschaften ist sie auch Mitglied der Historikerkommission der Stadt Krems. Bettina VOGL, selbständige Damenkleidermacherin, führt ein eigenes Modeatelier, in dem ihre Marke Voglkleid kreiert und angefertigt wird. Ihr Wissen um die hochwertigen Verarbeitungstechniken erwarb sie sich in international erfolgreichen Salons der Wiener Schule der Couture. Die neuen Clubschwestern ergänzen in unserem Club die Vielfalt von Berufen und erweitern den Blick für Wissenschaft, Kultur und Kreativität. Ihr soziales und kulturelles Interesse hat die Begeisterung für die soroptimistischen Werte geweckt und sie in unsere Mitte geführt.



mehr...

23.02.2020

Benefizerlös der Weintaufe 2019 an HILFE IM EIGENEN LAND – Katastrophenhilfe in NÖ.

Tag für Tag brechen Katastrophen  über Menschen herein. Oft geraten ganze Familien in Not: Unverschuldet, von einem Moment auf den anderen, seelisch und materiell.

Sissi Pröll, Präsidentin von Hilfe im eigenen Land, und Prof. Dorli Draxler nahmen am 14. Februar 2020 im Haus der Regionen in Krems-Stein den Erlös der 18. SI Benefizweintaufe symbolisch in Empfang. Clubschwestern rund um Präsidentin Ilse Stöger übergaben einen Scheck in der Höhe von € 10.000 € für die Unterstützung von  Menschen in der Region Krems, insbesondere Frauen und Mädchen, die sich in herausfordernden Lebens- oder Naturkatastrophen befinden.


In Zusammenarbeit mit Hilfe im eigenen Land werden mit diesen Spendengeldern Menschen in akuten Notsituationen mit einer finanziellen Soforthilfe unterstützt, dass sie ihr Schicksal wieder meistern können – Menschlich. Rasch. Nachhaltig.


mehr...
SI-KF-Scheckuebergabe-WT-2019-02.JPGSI-KF-Scheckuebergabe-WT-2019-03.JPG

22.02.2020

Neujahrsempfang der Kremser Serviceclubs am 21.01.2020 - We stand up for Women


„Raum für Frauen“ will die Frauen- und Mädchenberatungsstelle Lilith schaffen und nahm dafür in einer feierlichen Zeremonie die gesammelten Spenden der Kremser Serviceclubs, Soroptimistinnen, Lions und Leos, Kiwanis und Rotary, in der Höhe von € 10.000 entgegen.


Die gemeinsame Activity der Kremser Serviceclubs „Lilith Wohnzimmer“ ist ein Wohnprojekt, das Frauen und Frauen mit Kindern bei dringendem Wohnbedarf in krisenhaften Lebenssituationen eine befristete, professionell begleitete Wohnmöglichkeit bietet. Der Krisenwohnraum soll 2020 bedarfsgerecht auf kleinere Wohneinheiten umgestellt werden.


Im gezeigten Kurzfilm des Netzwerks österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen (derzeit 60) mit dem Titel „Chance Beratung“ kommen Frauen und Mädchen, die sich an die Beratungsstellen, wenden sowie die Beraterinnen zu Wort. Frauen und Mädchen berichten, wie sie die Beratungsstellen gefunden haben, mit welchen Anliegen sie kommen und wie sie die Unterstützung empfinden. Mitarbeiterinnen der Einrichtungen sprechen über ihre Arbeit und über ihr Selbstverständnis als Frauen- und Mädchenberaterinnen.


mehr...
SI-KF-2020-Neujahrsempfang-02.jpg

21.09.2019

WEIN.WEIB.GESANG 2019 mit LIZZ Görgl

Die Weintaufe der weiblichen Art am 8. 11. 2019

Fotos finden Sie wieder hier >>

Weinpatin: Lizz Görgl
Weinpatin: Lizz Görgl

Der Taufwein 2019 von Silke Mayr aus dem Weingut Buchegger in Dross, würdevoll gesegnet von Abt Columban Luser vom Stift Göttweig, erhielt von Weinpatin Lizz Görg, Skilegende und Dancingstar, den treffenden Namen Olympia. Mit ihrem Credo fordert sie Frauen auf: „Die eigene Individualität und die eigenen Potentiale suchen, sich jeden Tag aufs Neue freuen, wenn man scheinbare persönliche Limits durchbricht. Jeder von uns hat sein Olympia.“

Margit Laufer vom ORF führte charmant durch den Abend. Geri Gruber sorgte mit Sax on the Beat für die musikalische Umrahmung. Die Schülerinnen der HLMHLW Krems verwöhnten mit kulinarischen Köstlichkeiten die zahlreichen Gäste, darunter LR Christiane Teschl-Hofmeister, BHF Elfriede Mayrhofer, BGM Reinhard Resch, Unionspräsidentin Marcella Sigmund-Graff.

Ein besonderer Programmpunkt dieses Abends war die Überreichung des Dr. Evi Wunder Gedächtnis Stipendiums der Österreichischen Union in Höhe von € 5.000 an Greta Teresa Pomberger. Mit ihrer juristischen Doktorarbeit wird sie dokumentieren, wie Frauen in Österreich häusliche Gewalt erleben und zukünftig vermeiden können und leistet damit einen wichtigen Beitrag für eine friedvolle Zivilgesellschaft.
Mit dem Erlös des Abends will der Club Krems Fidelitas, gemeinsam mit HILFE IM EIGENEN LAND, Menschen der Region Krems, insbesondere Frauen und Mädchen, die sich in besonders herausfordernden Lebenskatastrophen befinden, schnell und unbürokratisch mit einer finanziellen Soforthilfe nachhaltig unterstützen. Sie sollen wieder eine Zukunft haben und ihr Schicksal wieder meistern können.

Unsere Fotos finden Sie - wie gewohnt - wieder in unserer Galerie unter ...
https://krems.soroptimist.at/galerie.asp?id=243

Und noch mehr Fotos finden Sie auf unserer Facebookseite unter:
https://www.facebook.com/SoroptimistKrems/

mehr...
SI-Krems-Fidlitas-silkeimbarriquekeller.jpgSI-Krems-Fidelitas-Musiker-Gruber-Geri.jpg

26.08.2019

Clubreise der Kremser Soroptimistinnen zu den Bregenzer Festspielen anlässlich 25 Jahre Soroptimist Club Krems Fidelitas

Rigoletto wir kommen ...

... war die Antwort auf die Einladung der Bregenzer Soroptimistinnen zur Aufführung von Guiseppe Verdis Meisterwerk „Rigoletto“ auf der Seebühne. 12 Clubschwestern und 4 Begleiter machten sich auf die Reise.

Vor der wunderbaren Kulisse des Bodensees erwartete uns ein Programm voller Höhepunkte. Am ersten Abend genossen wir imMentalSpa Hotel Fritsch am Berg in Lochau, als die Sonne blutrot im See versank, ein ausgezeichnetes Essen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen Rigolettos. Die Besichtigung der Seebühne mit profunder Führung gewährte uns Einblicke in die faszinierende Technik der revolutionären dreidimensionalen Bühnenbauten: 13,2 m hoch und 9 m breit dominiert Rigolettos Kopf zwischen seinen beiden Händen die Bühne.

 Beim anschließenden Festmenü im Festspielzelt gab es ein freudiges Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern der Soroptimistinnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Das wohlschmeckende Festmenü stellte die Gaumen der Feinschmecker zufrieden.

Beim Einsetzen der Dämmerung begann die Aufführung. Ein unheimlicher Aufwand erforderte Höchstleistungen von den Sängern und allen Beteiligten im Zusammenspiel von Bühnentechnik, Beleuchtung und Ton. Atemberaubend die technischen Abläufe der Bewegungen von Rigolettos Kopf und Augen,um seine Gefühle - Schrecken, Schmerz und Freude- zum Ausdruck zu bringen. Schaurig-schön die Stimmen der Sänger in schwindelnden Höhen, einprägsam die Arie des Herzogs „La donna e mobile“und ergreifend, als Rigoletto beim Sterbegesang seiner Tochter sich eingestehen muss: „Der Fluch hat mich getroffen“.

Die spektakuläre Inszenierung Philipp Stölzles hält, was sie verspricht: Sie ist ein unverwechselbares Erlebnis, das uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Mit  „Rigoletto“ haben wir einen einprägsamen Auftakt für 25 Jahre Club Krems Fidelitas erlebt


mehr...

12 ••12